Flageolets

Das Flageolet ist ein blockflötenartiges Instrument, welches um 1800 in verschiedenen Gattungen gebaut wurde. Die wichtigsten vier Grundformen sind: das Französische Flageolet (mit zwei Daumenlöchern und vier oberen Grifflöchern), das Englische Flageolet (mit Daumenloch und sieben Grifflöchern wie eine Blockflöte funktionierend, aber mit Windmütze ausgestattet), das Patent English Flageolet (mit Daumenloch, sieben oberen Grifflöchern – aber mit Grundton auf der zweiten Stufe, Halbton auf der siebten Stufe, einem Überblasloch auf dem oberen Griffloch 1 sowie mit Windmütze) sowie das Patent Flute Flageolet (wie das Patent English Flageolet funktionierend, nur ohne Daumenloch). Alle Flageolets sind im wesentlichen oktavierende Instrumente in 4-Fuß-Lage. Sie bekamen im Lauf der Zeit immer mehr Zusatzklappen; auf dem Französischen Flageolet wurde die Boehm-Mechanik Standard. Es gibt momentan kaum Kopien dieser Instrumente aber noch etliche spielbare Originale. Da Flageolet-Musik weitestgehend klingend notiert wurde, können die meisten Stücke heute auch auf Sopran- oder Sopraninoblockflöten gespielt werden.

Flageolet

* zzgl. Versandkosten